Nachhaltigkeit

Glücklich wohnen – in Quartieren, die funktionieren

Häuser und Wohnungen sind für rund 40 Prozent des Energieverbrauchs in Deutschland verantwortlich. Wenn wir die globale Erderwärmung reduzieren und die Natur schützen wollen, dann führt der Weg unweigerlich über die Gestaltung unserer Wohnimmobilien und deren nachhaltige Ausrichtung. Seit vielen Jahren verfolgt die BUWOG Group ambitionierte Klimaschutzziele, ist Partner im „klima:aktiv pakt2020“ und strebt eine kontinuierliche Verbesserung ihrer Nachhaltigkeitsperformance an.

Die nachhaltige Energiepolitik der BUWOG

Umweltschutz, schlaue Energieversorgung und soziale und ölologische Qualitäten, die einen Mehrwert für Mensch udn Natur bieten: Unsere Ziele haben wir beim Neubau von Immobilien stehts klar vor Augen.

Die Nachhaltigkeitsziele der BUWOG

  • Bis 2023 soll der Anteil an Wohnungen mit erneuerbaren Energieträgern von aktuell 25 Prozent auf 35 Prozent steigen.
  • Zugleich wird die Elektromobilität gefördert. Bis 2020 soll der Anteil an Stellplätzen mit eigener Elektro-Ladestation von aktuell 9 Prozent auf mindestens 12 Prozent wachsen. So erleichtern wir den Umstieg auf E-Fahrzeuge.
  • Auch am Bürostandort Berlin geht die BUWOG mit gutem Vorbild voran: Bis 2023 soll der Energieverbrauch für Strom und Wärme um 5 Prozent gesenkt werden

 

Die BUWOG schafft damit nachhaltigen Wohnraum, der ökonomische, ökologische und soziale Aspekte in Einklang bringt – getreu unserem Motto: Glücklich wohnen. Erfahren Sie mehr zum Thema Nachhaltigkeit auf blog.buwog.com oder entdecken Sie ein spannendes Neubauprojekt im Zeichen der Nachhaltigkeit: Im Quartier 52° Nord realisieren wir ein nachhaltiges Quartier mit einer Uferpromenade, einem selbstreinigenden Wasserbecken, einer Öko-Kita und mit nachhaltigen Holz-Hybrid-Häusern mit 50 Eigentumswohnungen – perfekt für Familien.

Zum Projektfilm: Nachhaltige Kompasshäuser